13 Möglichkeiten der Entschleunigung im Alltag

als kleine Unterstützung

Sie haben einen stressigen Job? Sie müssen Familie, Hund und Haus unter einen Hut bringen? Manchmal geht Ihnen die Puste aus?

Vielleicht können Ihnen die folgenden Hinweise eine kleine Unterstützung im Alltag bieten. Suchen Sie sich einen der Hinweise aus und versuchen Sie es einfach. In Ihrem Tempo, auf Ihre eigene Art und Weise. Und nehmen Sie sich einige Sekunden Zeit zum Nachspüren.

13 Möglichkeiten der Entschleunigung im Alltag

  • 01) Beim Klingeln des Telefons achte ich erst auf meinen Atem.
  • 02) Ich gehe eine Runde spazieren und nehme wahr, was es alles zu sehen gibt.
  • 03) Ich lehne mich kurz zurück, spanne alle Muskeln an – und lasse sie wieder locker.
  • 04) Ich halte kurz inne – und gähne wie ein Löwe.
  • 05) Ich schalte bewusst das Handy für einige Zeit aus und bin mal nicht erreichbar.
  • 06) Ich erledige eine Sache nach der anderen – Multitasking ist ein Mythos.
  • 07) Ich genieße eine Mahlzeit am Tag ganz bewusst – ohne Ablenkung/Zeitung/Laptop/TV.
  • 08) Aus dem täglichen Duschen mache ich ein dreiminütiges Wellnesserlebnis.
  • 09) Ich trinke ein Glas Wasser – und achte auf das Gefühl im Mund und in der Kehle.
  • 10) Ich plane ein Rendezvous mit mir selber ein – und sei es für nur 3 Minuten.
  • 11) Mal 5 Minuten absolut gar nichts machen – nur Atmen (doppelt solange aus- wie einatmen; 1-2-3 einatmen – 1-2-3-4-5-6 ausatmen).
  • 12) Mal herzhaft lachen.
  • 13) Am Abend drei Sachen aufschreiben, die heute besonders schön waren.

Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen und Gelassenheit.

Petra Neuß
Über Petra Neuß 8 Artikel
Gesundheitspraktikerin (BfG), Massagepraktikerin, Entspannungstrainerin und Resilienzmentorin. "Ich bin begeistert, wenn sich durch ein Gespräch, eine Geste… in den Menschen etwas ‚bewegt‘. Es berührt mich, wenn ich miterleben darf, wenn jemand entspannt und für Momente ein Hauch von Glück erscheint."