Hausarbeit als Meditation

seien Sie sich bewusst

Hausarbeit als Meditation oder ‘Liebe was du tust‘

Bügeln, Staub wischen, Abwaschen… das sind für viele Menschen unliebsame Aufgaben/Tätigkeiten, die getan werden müssen. Möglichst noch in Eile, um die Arbeit schnell hinter sich zu bringen.

Können Sie sich vorstellen, sie als Achtsamkeitsübung und Entspannungsmethode anzuwenden und sie lieben zu lernen?

Für mich sind diese Tätigkeiten eine Auszeit vom Alltag – eine Meditation. Zunächst lasse ich die Gedanken fließen, um mich dann ganz auf das was ich tue, zu konZENTRIEREN. Ich führe jede Handlung ganz bewusst aus und nehme wahr, was ich mache. Lächelnd und meinem Atem folgend…

Vielleicht versuchen Sie es auch mal 😉

Hausarbeit als Meditation

Der Abwasch

Spülen Sie das Geschirr entspannt ab, als sei jede Schale, jeder Teller Gegenstand Ihrer Betrachtung. Ohne Eile, ganz langsam und bewusst. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf jede Bewegung Ihrer Hände und Arme. Lächeln Sie dabei und folgen Sie Ihrem Atem, damit Ihr Geist nicht abschweift. Betrachten Sie den Abwasch als das Wichtigste auf der Welt. Abwaschen ist Meditation.

„Wenn du nicht achtsam abwaschen kannst, kannst du auch nicht meditieren, wenn du still sitzt“. (Thich Nhat Hanh)

Hausputz

Egal ob Sie Aufräumen und Bücher einordnen, Kleidung sortieren, Toilette und Bad putzen, abstauben und Fußböden wischen. Nehmen Sie sich für jede Aufgabe genügend Zeit. Bewegen Sie sich sehr langsam und richten dabei Ihre ganze Aufmerksamkeit auf jede Aufgabe. Vermeiden Sie abrupte und hastige Bewegungen. Schauen Sie sich das Buch an, welches Sie in das Regal zurück stellen. Seien Sie sich bewusst, welches Buch es ist und dass Sie dabei sind, es an einen bestimmten Ort ins Regal zurückzustellen. Nehmen Sie bewusst wahr, wie Ihre Hand nach dem Buch greift und es hochnimmt. Halten Sie die Achtsamkeit auf den Atem aufrecht, vor allem wenn die Gedanken abschweifen.

Jede Bewegung sollte mindestens doppelt so langsam sein wie üblich.

Spüren Sie nach, was sich verändert hat und nehmen Sie wahr, wie Sie sich jetzt fühlen.

Petra Neuß
Über Petra Neuß 8 Artikel
Gesundheitspraktikerin (BfG), Massagepraktikerin, Entspannungstrainerin und Resilienzmentorin. "Ich bin begeistert, wenn sich durch ein Gespräch, eine Geste… in den Menschen etwas ‚bewegt‘. Es berührt mich, wenn ich miterleben darf, wenn jemand entspannt und für Momente ein Hauch von Glück erscheint."